Besuch vom Fuchs

Damit die Klasse 3a der Grundschule Kölleda bei diesen sommerlichen Temperaturen einen kühlen Kopf bewahren kann, bekamen die Jungen und Mädchen Besuch von Wilfried Zeise. Der Berater der Bausparkasse Schwäbisch Hall brachte nicht nur tolle Basecaps mit, sondern auch seine Kollegin Manuela Geyer von der Nordthüringer Volksbank und den Sparfuchs. Die Jungen und Mädchen haben sich sehr über die coolen Kopfbedeckungen gefreut, die direkt am Freitag bei der Fahrt zur Astroshow mit Alexander Gerst in Erfurt getragen werden. Ein herzliches Dankeschön für die wunderbare Überraschung!

Weil der Spaß zählt…

…gab es in diesem Jahr eine Olympiade der ganz besonderen Art in unserer Turnhalle. Neben Teebeutelweitwurf, Dreibeinlauf, Eierlauf, Sackhüpfen und Wattebauschwettpusten gabs es noch weiter witzige Stationen zu bewältigen. Als Belohnung konnten die Schüler Stempel auf einer Karte sammeln und am Ende der Veranstalung gegen eine Goldmedaille tauschen. An diesem Tag waren alle Sieger.

Kletterspaß auf dem Possen

Während die ersten und zweiten Klassen schon am Montag den Possen unsicher machten, kletterten die älteren Mädchen und Jungen am Dienstag im Hochseilgarten. In schwindelerregender Höhe überwand so mancher seine Angst und schwang sich durch den Kletterwald wie Tarzan. Große Freude hatten die Kinder auch an der riesigen Hüpfburgenlandschaft. Ein wirklich toller Tag, an dem auch das Wetter (bis auf ein paar kleine Tropfen) mitspielte.

Sport- und Spieltag sorgt für große Freude

Heute starteten wir in unsere Projektwoche rund um die Themen Sport und Spiel. Die Klassen 3 und 4 hatten viel Spaß im Schulhaus, auf dem Hof und in der Turnhalle. Dort boten nicht nur Lehrer verschiedene Aktionen an – auch diverse Vereine gewährten den Kindern einen Einblick in ihre Aktivitäten. Der Radsportverein, der MSC, der Tischtennisclub, aber auch Sportler vom Jujutsu waren vertreten, um den Jungen und Mädchen Lust auf Sport zu machen. Im Schulgebäude wurden neben Spielen aus früheren Zeiten auch Geduldsspiele, Tanzaction und vieles mehr geboten. Die Klassen 1 und 2 erkundeten während dieser Zeit auf dem Possen die Kletter- und Freizeitangebote.

Wald statt Klassenzimmer

Die Teilnahme an den Waldjugendspielen ist mittlerweile schon fast zu einer Tradition geworden. Auch in diesem Jahr tauschten unsere vierten Klassen das  Klassenzimmer gegen die Natur aus. Dazu lud das Forstamt Sondershausen rund 800 Jungen und Mädchen ein. Auf dem Rathsfeld wurden die Kinder  nicht nur von Forstpaten, sondern zum Teil auch von deren Jagdhunden geführt. An diversen Stationen gab es viel  Wissenswertes und Spannendes rund um Wald, die Pflanzen und Tiere zu erkunden.

 

Das Klassenzimmer zwischen Erdbeerpflanzen und Himbeerbüschen

Ein Schulgarten ist ein wertvoller Lernort, dort kann Natur mit allen Sinnen erfasst werden. Der Duft von Pfefferminze, der Geschmack von Erdbeeren, das Gesumme der Insekten oder die Farbenpracht der Blüten. Ein naturgemäß gestalteter Schulgarten ist ein Lern- und Erlebnisort, der auffordert, auf Entdeckungsreise zu gehen. Wir wollen in unserem Gärtchen Beobachten, Staunen, Erforschen, Spielen, Gestalten und Genießen. Auch das Arbeiten im Schulgarten spielt dabei eine essentielle Rolle, denn dabei ist ganzheitliches Lernen mit „Kopf, Herz und Hand“ möglich und bietet einen Ausgleich zum kognitiven Lernen.

Aus diesem Grund haben wir unseren Schulgarten gründlich auf Vordermann gebracht. Das war natürlich nur Dank der vielen fleißigen Hände und freundlichen Spenden möglich. Unter der Federführung von Frau Kassner entstand so aus Pflanzenspenden von Familien sowie Kollegen und dem OBI Baumarkt Sömmerda ein Platz, an dem man gern verweilt. Vielen Dank auch an alle Lehrer, Herrn Zetzmann und besonders an Herrn Winkelmann, die tatkräftig für einen schönen Schulgarten sorgten.

Kleine Gäste zum Schnuppertag

Heute stand den Vorschulkinder der verschiedenen Kindertagesstätten ein aufregender Tag bevor. Sie wurden von unseren Lehrerinnen und der Schulleiterin herzlich zum Schnuppertag begrüßt. In kleinen Gruppen durften die zukünftigen Schulanfänger schon einmal erleben, was es heißt, bald ein Schulkind zu sein. Viele interessante  Aufgaben mussten gemeistert werden. Die Kinder zeigten, dass sie bereits zählen, gut zuhören, zeichnen und turnen können. Alle arbeiteten mit viel Fleiß und Begeisterung und konnten so im Nu ihre Übungen erledigen. In der Turnhalle warteten bereits verschiedene Stationen auf die Vorschüler an denen sie ihr Geschick beweisen konnte. 

Bewegung soll Spaß machen

Es gibt einige Termine rund um das Thema Sport an unserer Schule. Doch kaum eine Veranstaltung ist so beliebt wie das Spaßturnen. Dabei geht es darum, dass die Jungen und Mädchen Freude beim Bewegen wahrnehmen. Im Fokus steht nicht  die Leistung, sondern die Lust am Springen, Werfen, Rennen und Balancieren. Somit werden frühe positive Bewegungserfahrungen gesammelt. Bekanntlich wirkt sich Bewegung nicht nur positiv auf den Körper aus – nicht nur der Kreislauf und die Atmung,die Knochen und die Muskeln profitieren vom Toben. Auch die Konzentrationsfähigkeit und die sprachliche Entwicklung werden gefördert, ebenso wie das Selbstwertgefühl der Kinder.  Sie verausgaben sich gern und lernen dabei, ihren Körper zu spüren. 

Flott auf dem Rad

Auch in diesem Jahr schwangen sich viele unserer Schüler am Samstag aufs Rad, um bei den Stadtmeisterschaften in Sömmerda Vollgas zu geben. Die Anstrengungen und Schweißperlen haben sich gelohnt, denn auch 2018 konnten unsere Kids stolz auf sich und den großen Pokal sein, der nun wieder unser Schulhaus schmücken wird. Vielen Dank für eure tolle Leistung, aber auch für das Engagement der Eltern, die bei diesem Radrennen unsere Schüler begleiteten!

Mehr als nur ein Pokal

Beim Kreiscrosslauf in Sömmerda gaben unsere  41 Läufer wieder ihr Bestes. So gelang es den Mädchen des Jahrgang 2010 den Pokal zu erlaufen. Wir gratulieren aber auch den Kindern, die bei dieser sportlichen Veranstaltung gute Platzierung erreicht haben.