Übertritt in die Regelschule

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

bezüglich der Anmeldung an der Regelschule gibt es in diesem Schuljahr eine Änderung.

Auch Schüler, die die Regelschule besuchen wollen, müssen sich dort anmelden.

Genauere Informationen dazu finden Sie auf der Homepage der Schule:

https://jahnschule-koelleda.de/

Dort wird auch auf eine Onlineveranstaltung am 18.2.21 hingewiesen.

 

Mit freundlichen Grüßen

die Schulleitung

Zur Organisation der Zeugnisausgabe am 19. Februar 2021

Werte Eltern,

unter Einhaltung der Hygienevorschriften, stellen wir Ihnen frei, die Zeugnisse am 19. 02.21 im Zeitraum von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Turnhalle unserer Schule abzuholen.

Das Zeugnis darf nur an ein sorgeberechtigtes Elternteil ausgegeben werden, bzw. mit einer entsprechenden Vollmacht zur Aushändigung des Zeugnisses.

Sollte es nicht möglich sein, diesen Termin wahrzunehmen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, Ihnen das Zeugnis zuzusenden.

Dazu müssten Sie uns im Vorfeld einen ausreichend frankierten und mit Ihrer Adresse versehenen A4 Briefumschlag zukommen lassen (Briefkasten, oder im Sekretariat abgeben, oder auf dem Postweg) mit der Bitte, Ihnen für Ihr Kind (Name und Klasse) das Zeugnis zuzusenden.

Späteres Abholen erfolgt dann nur im Sekretariat der Schule. Dazu müssen Sie vorher telefonisch einen Termin vereinbaren.

 

Mit freundlichen Grüßen

die Schulleitung

 

Informationen zur Ausgabe der Halbjahreszeugnisse und zum Übertritt in den gymnasialen Bildungsgang

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

aufgrund der Verlegung des Termins der Halbjahreszeugnisse auf den 19. Februar 2021 müssen auch die Termine für die Organisation des Schuljahres 2020/2021 angepasst werden.

Folgende Termine sind für den Übertritt in den gymnasialen Bildungsgang nunmehr zu beachten:

  • bis zum 22. Februar 2021 muss eine Vorlage des Antrages der Eltern auf Erstellung einer Empfehlung in der Schule erfolgen,
  • bis zum 26. Februar 2021 erfolgt dann die Übermittlung der Empfehlung der Schule an die Eltern,
  •  vom 1. bis 6. März 2021 findet die Anmeldung für allgemeinbildende  Gymnasien, Gemeinschaftsschulen, berufliche Gymnasien und Gesamtschulen statt.

Für Schülerinnen und Schüler, die nicht von der Aufnahmeprüfung befreit werden, waren im Zeitraum vom 12. bis 16. April 2021 ursprünglich die Aufnahmeprüfungen in Form des Probeunterrichts vorgesehen.

Um das Übertrittsverfahren verlässlich planen zu können und das Gebot der festen Gruppen nicht durch die Teilnahme von Schülerinnen und Schülern an einem dreitägigen Probeunterricht zu verletzen, erfolgt wie im vorangegangenen Schuljahr 2019/20 anstelle des Probeunterrichts eine vorläufige Aufnahme bis zur abschließenden Entscheidung am Ende des ersten Schulhalbjahres 2021/2022 in Anlehnung an das Verfahren.

Diese Entscheidung erfolgt durch den Schulleiter aufgrund einer Empfehlung der Klassenkonferenz, welche die bisher gezeigten schulischen Leistungen, das bisher gezeigte Leistungsvermögen und die bisher gezeigte Leistungsbereitschaft der Schülerin bzw. des Schülers berücksichtigt.

Um das Gebot der Kontaktminimierung auch für die Anmeldewoche vom 1. bis 6. März 2021 realisieren zu können, werden von den aufnehmenden weiterführenden Schulen Aufnahmeformulare im Vorfeld online zur Verfügung gestellt.

Mit freundlichen Grüßen

die Schulleitung der Wippertus- Grundschule

Informationen rund um die Verlängerung des Lockdowns, der Notbetreuung & der Winterferien

Hier finden Sie einen Auszug aus den Festlegungen des Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport:

“Das Thüringer Kabinett hat am 5. Januar 2021 eine Verlängerung und Anpassung der derzeit geltenden verschärften Corona-Eindämmungsmaßnahmen beschlossen.

Es sind folgende grundlegenden Festlegungen getroffen worden:

Schließung von Schulen:

  • Schulen bleiben bis 31. Januar 2021 geschlossen. Der Präsenzunterricht beginnt ab dem 1. Februar 2021 im eingeschränkten Regelbetrieb (Stufe GELB).
  • Die Details des Wiederbeginns werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.
  • Für alle Schülerinnen und Schüler findet in der Zeit vom 11. bis zum 22. Januar häusliches Lernen statt.
  • In der Zeit vom 25. bis zum 29. Januar sind Ferien.
  • Ziel der Landesregierung ist es, eine erneute Erstattungsmöglichkeit für Hortgebühren wegen der Schulschließungen für Eltern ohne Zugang zur Notbetreuung zu schaffen. Die entsprechenden rechtlichen und finanziellen Voraussetzungen werden gemeinsam mit dem Landtag erarbeitet.

Notbetreuung:

  • Notbetreuung in Schulen wird für Kinder bis einschließlich der Klassenstufe 6 angeboten, deren Personensorgeberechtigte
  • aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe, die eine Erledigung dieser Tätigkeit im Home-Office unmöglich machen, an einer Betreuung des Kindes gehindert sind
  • zum zwingend für den Betrieb benötigten Personal in der Pandemieabwehr bzw. -bewältigung oder in Bereichen von erheblichen öffentlichen Interesse (insbesondere Gesundheitsversorgung und Pflege, Bildung und Erziehung, Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung bzw. der öffentlichen Verwaltung, Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur und Versorgungssicherheit, Informationstechnik und Telekommunikation, Medien, Transport und Verkehr, Banken und Finanzwesen, Ernährung und Waren des täglichen Bedarfs) gehören.
  • Zum Nachweis genügt eine Bescheinigung des Arbeitgebers für ein Elternteil. Darüber hinaus muss gegenüber der Einrichtung glaubhaft dargelegt werden, dass andere Personensorgeberechtigte die Betreuung nicht absichern können.
  • Die Notbetreuung steht darüber hinaus offen, wenn diese zur Vermeidung einer Kindeswohlgefährdung erforderlich ist oder die Personensorgeberechtigten glaubhaft darlegen, dass ihnen bei einer betreuungsbedingten Einschränkung der Erwerbstätigkeit die Kündigung oder unzumutbarer Verdienstausfall droht.

Winterferien/Schulhalbjahresende:

  • Die Winterferien werden zeitlich um zwei Wochen nach vorne verschoben. Sie dauern nun vom 25. bis zum 30. Januar 2021.
  • Die Halbjahreszeugnisse werden am 19. Februar 2021 ausgegeben.
  • Familien, deren bisherige Ferienplanung unveränderlich ist, können für die ursprüngliche Ferienzeit vom 8. bis zum 13. Februar mit der Schule eine Regelung zur Unterrichtsbefreiung vereinbaren.”

Weitere Informationen finden Sie hier:

Verlängerte Schließung von Schulen und Kindergärten im Januar. Winterferien werden verschoben. | Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (thueringen.de)

Schulsozialarbeit an unserer Schule


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte/Sorgeberechtigte,

sicherlich haben Sie von ihren Kindern schon gehört, dass es seit November 2020 eine neue Person an der Schule gibt.  

Mein Name ist Esther Nelke, ich bin 44 Jahre alt, Diplom-Pädagogin und komme aus Ostfriesland an der Nordseeküste.

Seit November 2020 arbeite ich als Schulsozialarbeiterin an der Wippertus-Grundschule Kölleda.

Zu meinen Aufgaben und den Zielen kommunaler Schulsozialarbeit an Grundschulen gehören vor allem:

- Unterstützung der individuellen und sozialen Entwicklung von Kindern im Grundschulalter

- Trainingsangebote für Gruppen und einzelne Kinder zur Förderung sozialer Fähigkeiten und des Miteinanders im Klassenverband und in der Schulgemeinde

- Stärkung des Selbstbewusstseins und Selbstwertgefühls

- Training von angemessenem Verhalten in Konfliktsituationen, Gewaltprävention

- Krisenintervention

- Beratung von Eltern/Erziehungsberechtigten, ggf. Vermittlung weiterer Hilfeangebote

- Unterstützung und Beratung von Lehrkräften, gemeinsames Festlegen von

Trainingsprogrammen

- Netzwerkarbeit im schulischen und außerschulischen Bereich

 

Schulsozialarbeit heißt:

- vertraulich, präventiv, konfliktlösend

- freiwillig, kostenfrei und

- für ALLE

Sollten Sie Fragen haben oder mich persönlich kennen lernen wollen, sprechen Sie mich gerne an:

• persönlich im Büro (bitte untenstehenden Hinweis beachten!)

• unter der Handynummer 0172/6646440 oder

• per Mail e.nelke-hartlep@asb-soemmerda.de erreichen.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihren Kindern.

Mit freundlichen Grüßen

Esther Nelke

 

BITTE BEACHTEN SIE:

Zurzeit dürfen aufgrund der coronabedingten Bestimmungen KEINE schulfremden Personen das Schulgebäude betreten, d.h. eine persönliche Kontaktaufnahme in der Schule ist nicht möglich.

Präventionsangebote finden ausschließlich im Rahmen der Hygieneverordnung bzw. des Hygienekonzeptes der Wippertus-Grundschule statt.

Ich stehe Ihnen aber gern telefonisch zur Verfügung:

Montags bis freitags 08:00 -14:00 Uhr