Wichtige Informationen für den Schulbeginn nach den Osterferien

Die Ferien gehen zu Ende und wir hoffen, Sie konnten sich erholen und neue Kraft für die nächste Zeit tanken.

Wir möchten Sie hiermit nochmal auf den Brief vom Minister Helmut Holter an alle Eltern und Sorgeberechtigten hinweisen.

Schulstart ab 12. April 2021

Ab Montag wird es keine neue Allgemeinverfügung durch den Schulträger geben.  Die Schulen wurden angehalten, die Vorgaben der Allgemeinverfügung vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport vom 31. März 2021 für die Schulorganisation zu beachten.

Wir befinden uns ab Montag weiterhin im eingeschränkter Regelbetrieb. Ihre Kinder werden von 7:00 – 15:00 Uhr betreut.

Ab 7:00 Uhr ist die Schultür und der Eingang über den Parkplatz geöffnet.

Die Kinder betreten die Schule wie gewohnt mit Mund-Nasen-Bedeckung und gehen selbstständig in ihren Klassenraum.

Es gilt bis auf Weiteres das Prinzip der festen Gruppe mit festem Betreuungspersonal, um Kontakte weitestgehend zu minimieren.

Die Schüler der Klassen 1/2 werden von 7:45 – 11:25 Uhr unterrichtet.

Für die älteren Schüler der Klassen 3/4 findet der Unterricht von 7:45 – 12:15 Uhr statt.

Die Pausenzeiten werden gestaffelt geregelt, so dass möglichst wenige Schüler miteinander in Kontakt kommen. Wir behalten die bewährten Hygieneregeln bei.


Vom Ministerium wurde folgende Änderung der Allgemeinverfügung bekannt gegeben:


Nach § 38 Abs. 5 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO werden Schüler ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr und die Lehrkräfte staatlicher Schulen verpflichtet, innerhalb des Schulgebäudes sowie im Unterricht eine qualifizierte Gesichtsmaske nach § 6 Abs. 2 ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO zu tragen.

Für Schüler der Klassenstufen 1 bis 6 reicht die Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung nach § 6 Abs. 1 ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO aus. […]

Die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler gilt nicht für den Sportunterricht.

In regelmäßigen Abständen ist eine Pause vom Tragen der qualifizierten Gesichtsmaske beziehungsweise Mund-Nasen-Bedeckung sicherzustellen, die im Freien oder während der Lüftungspause erfolgen soll.

Bei der Essenseinnahme entfällt die Verpflichtung, wobei die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,50 m sicherzustellen ist.

Über weitere Ausnahmen von der Verpflichtung im Einzelfall entscheidet die Schulleitung nach pflichtgemäßem Ermessen.
Das Bildungsministerium passt daher seine für Thüringen geltende Allgemeinverfügung in diesem Punkt an.

Die Regelung gilt ab 12. April 2021 bis zunächst 24. April 2021.

Beim Schülertransport ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes weiterhin verpflichtend.

Nach dem Unterricht übernimmt die Erzieher/in der Klasse die Kinder. Die Kinder gehen wie gewohnt gemeinsam essen, spielen und erledigen ihre Hausaufgaben.

Selbsttests für Kinder
Die Selbsttests sind für Pädagogen und Schüler freiwillig.

  • Wenn Sie nicht möchten, dass  Ihr Kind getestet werden soll, dann lassen Sie es uns bis Dienstag, den 13.04.21, wissen.

Das entsprechende Formular können Sie unter dem angegebenen Link finden:

Widerspruch: Testungen für Schüler (thueringen.de)

Sollte eine Widerspruchserklärung vorliegen, wird Ihrem Kind auch kein Test ausgehändigt und es nimmt nicht an der Testung teil. Die Testung ist freiwillig.

Ein Widerspruch ist auch jederzeit nach dem Teststart möglich.

Wir beginnen voraussichtlich am Dienstag, den 13. April 2021 mit der Testung.

Ab der darauffolgenden Woche führen wir die Testung immer montags und mittwochs in der ersten Stunde durch.

Auf diesem Video können Sie sich die Handhabung der Test gemeinsam mit Ihrem Kind anschauen.

Anwendungsvideo NINGBO Lollipop® Test, Medical United – YouTube

Weiterhin geben wir Ihnen folgende Informationen zur Befreiung vom Präsenzunterricht:

  • Sie haben außerdem die Möglichkeit, Ihr Kind auf formlosen Antrag bei der Schulleitung vom Präsenzunterricht zu befreien,

wenn Sie nachvollziehbare Gründe darlegen und

Sie das häusliche Lernen absichern.

Wir sind auch in diesen schwierigen Zeiten stets bemüht, mit Ihnen weiterhin gut zusammenzuarbeiten.

Wir wünschen uns, dass Aufrichtigkeit, Toleranz, Verständnis und gegenseitiger Respekt unsere Zusammenarbeit prägen.

Jederzeit können Sie sich mit Fragen an uns wenden.

Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

K. Zander

 

 

Öffentliche Bekanntmachung – Vollzug der Thüringer Verordnung über die Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 – in Kindertageseinrichtungen, der weiteren Jugendhilfe, Schulen und für den Sport (ThürSARS-CoV-2 -KiJuSSp-VO)

Wichtige Informationen, an die sich alle Thüringer Schulen zu halten haben, finden Sie hier:

https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2021/2021-03-31_TMBJS-Allgemeinverfuegung_Kita_Schule_Jugendhilfe.pdf

Hortbetreuung nach den Ferien

Liebe Eltern,

ab Montag (12.04.21) hat die Schuleweiterhin laut Verordnung ab 1.4.21 im eingeschränkten Regelbetrieb (Stufe Gelb) von 7.00 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet.

Bitte teilen Sie uns den Betreuungsbedarf Ihres Kindes unter Angabe der Betreuungszeit schriftlich mit.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Bitte Mund-Nase-Bedeckungen überprüfen

Liebe Eltern,

vermehrt fällt uns auf, dass Kinder Masken oder andere Mund-Nasen-Bedeckungen tragen, die nicht richtig sitzen. Bitte überprüfen Sie gemeinsam, dass die Mund-Nasen-Bedeckung  fest am Gesicht anliegt.

Bitte denken Sie auch an eine Ersatz-/Wechselmaske.

Quelle: www.gemeinsamlesen.at/corona

Übertritt in die Regelschule

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

bezüglich der Anmeldung an der Regelschule gibt es in diesem Schuljahr eine Änderung.

Auch Schüler, die die Regelschule besuchen wollen, müssen sich dort anmelden.

Genauere Informationen dazu finden Sie auf der Homepage der Schule:

https://jahnschule-koelleda.de/

Dort wird auch auf eine Onlineveranstaltung am 18.2.21 hingewiesen.

 

Mit freundlichen Grüßen

die Schulleitung

Zur Organisation der Zeugnisausgabe am 19. Februar 2021

Werte Eltern,

unter Einhaltung der Hygienevorschriften, stellen wir Ihnen frei, die Zeugnisse am 19. 02.21 im Zeitraum von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Turnhalle unserer Schule abzuholen.

Das Zeugnis darf nur an ein sorgeberechtigtes Elternteil ausgegeben werden, bzw. mit einer entsprechenden Vollmacht zur Aushändigung des Zeugnisses.

Sollte es nicht möglich sein, diesen Termin wahrzunehmen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, Ihnen das Zeugnis zuzusenden.

Dazu müssten Sie uns im Vorfeld einen ausreichend frankierten und mit Ihrer Adresse versehenen A4 Briefumschlag zukommen lassen (Briefkasten, oder im Sekretariat abgeben, oder auf dem Postweg) mit der Bitte, Ihnen für Ihr Kind (Name und Klasse) das Zeugnis zuzusenden.

Späteres Abholen erfolgt dann nur im Sekretariat der Schule. Dazu müssen Sie vorher telefonisch einen Termin vereinbaren.

 

Mit freundlichen Grüßen

die Schulleitung

 

Informationen zur Ausgabe der Halbjahreszeugnisse und zum Übertritt in den gymnasialen Bildungsgang

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

aufgrund der Verlegung des Termins der Halbjahreszeugnisse auf den 19. Februar 2021 müssen auch die Termine für die Organisation des Schuljahres 2020/2021 angepasst werden.

Folgende Termine sind für den Übertritt in den gymnasialen Bildungsgang nunmehr zu beachten:

  • bis zum 22. Februar 2021 muss eine Vorlage des Antrages der Eltern auf Erstellung einer Empfehlung in der Schule erfolgen,
  • bis zum 26. Februar 2021 erfolgt dann die Übermittlung der Empfehlung der Schule an die Eltern,
  •  vom 1. bis 6. März 2021 findet die Anmeldung für allgemeinbildende  Gymnasien, Gemeinschaftsschulen, berufliche Gymnasien und Gesamtschulen statt.

Für Schülerinnen und Schüler, die nicht von der Aufnahmeprüfung befreit werden, waren im Zeitraum vom 12. bis 16. April 2021 ursprünglich die Aufnahmeprüfungen in Form des Probeunterrichts vorgesehen.

Um das Übertrittsverfahren verlässlich planen zu können und das Gebot der festen Gruppen nicht durch die Teilnahme von Schülerinnen und Schülern an einem dreitägigen Probeunterricht zu verletzen, erfolgt wie im vorangegangenen Schuljahr 2019/20 anstelle des Probeunterrichts eine vorläufige Aufnahme bis zur abschließenden Entscheidung am Ende des ersten Schulhalbjahres 2021/2022 in Anlehnung an das Verfahren.

Diese Entscheidung erfolgt durch den Schulleiter aufgrund einer Empfehlung der Klassenkonferenz, welche die bisher gezeigten schulischen Leistungen, das bisher gezeigte Leistungsvermögen und die bisher gezeigte Leistungsbereitschaft der Schülerin bzw. des Schülers berücksichtigt.

Um das Gebot der Kontaktminimierung auch für die Anmeldewoche vom 1. bis 6. März 2021 realisieren zu können, werden von den aufnehmenden weiterführenden Schulen Aufnahmeformulare im Vorfeld online zur Verfügung gestellt.

Mit freundlichen Grüßen

die Schulleitung der Wippertus- Grundschule